FANDOM

Gib deine Frage ein...

Es ist bekannt, dass sich unsere Vorfahren - die Urmenschen - schon sehr früh mit den Fällen der erjagten Tiere behangen haben. Zunächst, vermutlich, aus Gründen der Anerkennung: "Ich, der das schwer zu erlegende und nahrhafte Tier erledigt habe, trage nun seine Haut als Erinnerung, wie wertvoll ich euch bin!" Oder die herrschenden Hordenanführer bekamen das Fell, weil sie sich anderweitig durchsetzen konnten. Für die Schönsten des schönen Geschlechts wurde sicher unter Umständen auch auf das eigene Fell verzichtet.

Zum anderen bringt die Kleidung Funktionalität mit sich: In den harten Wintern überlebten evolutionsbedingt die, die ein Fell um hatten und somit von mehr Erfrierungen verschont wurden als die anderen ohne Fell. Und unter einem Fell lassen sich außerdem Zunder und Feuerstein sicherer aufbewahren als irgendwo anders.

Zuletzt, durch das Ansehen von Fellträgern durch die Nichtfellträger und durch das überwiegende Überleben der Fellträger gewöhnten sich die damaligen Menschen an den Anblick Kleidung tragender Mitmenschen, sodass Nichtfellträger gering geschätzt wurden und schließlich verbannt wurden. (Sozusagen der Ausspruch des Verbots, sich bloß zu zeigen!)

Zu dieser Entwicklung bedarf es innerhab eines Stammes nur wenige Jahre und stammübergreifend nur wenige Generationen.

Amazonasindianer und Aborigines trugen bis heute kaum Kleidung, da die Lebensräume warm genug sind bzw. mit Fell zu warm wären und sie sich so an den Anblick von Fellträgern nicht gewöhnen konnten.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.